Stuttgart Tödlicher Gang-Streit von Esslingen erneut vor Gericht

dpa 16.08.2016

Bei der Auseinandersetzung im Dezember 2012 war ein Beteiligter mit einem Messer getötet worden - vom wem, wurde nie geklärt. Der 24-Jährige wurde später trotzdem wegen Mordes zu einer mehrjährigen Jugendstrafe verurteilt. Aus Sicht der Richter war er Mittäter, weil er die Auseinandersetzung angefangen und selbst ein Messer eingesetzt hatte.

Der BGH in Karlsruhe hielt die Verurteilung für nicht korrekt, änderte den Schuldspruch in Körperverletzung mit Todesfolge und gab den Stuttgarter Richtern auf, noch einmal neu über das Strafmaß zu entscheiden. Komplett neu verhandelt wird der Fall nicht.