Der Jurist und CDU-Stadtrat Thomas Fuhrmann ist Stuttgarts neuer Bürgermeister für Wirtschaft, Finanzen und Beteiligungen. Der 47-Jährige wurde am Donnerstag vom Gemeinderat mit 47 Stimmen und damit mit absoluter Mehrheit gewählt, wie die Stadt mitteilte. Er werde am Freitag sein Amt antreten und sei dann fachlich auch zuständig für die Stadtkämmerei, das Liegenschaftsamt und das Klinikum der Landeshauptstadt sowie weitere städtische Eigenbetriebe. Sein Vorgänger Michael Föll (ebenfalls CDU) war im Februar als Ministerialdirektor ins Kultusministerium gewechselt.

Nach der Wahl erklärte Fuhrmann laut Mitteilung, wichtige Grundsätze seien für ihn Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit. Wichtig sei ihm die Förderung von Zukunftsbranchen: „Es müssen sich noch mehr Start-Up-Unternehmen entwickeln, Arbeitsplätze und vielleicht sogar einmal eine eigene Biotechnologie-Messe entstehen.“ Fuhrmann mahnte Besonnenheit auf der Ausgabenseite des städtischen Haushalts an. Nicht alle Begehrlichkeiten könnten bedient werden.

Fuhrmann arbeitet seit 2003 als Rechtsanwalt. Er war 20 Jahre Bezirksbeirat in Mühlhausen, seit 2014 ist er im Gemeinderat. Er ist unter anderem Mitglied der Mittelstandsvereinigung der CDU. Fuhrmann ist verheiratet und Vater einer Tochter.