Karlsruhe Tagung in Karlsruhe: Bürgerbühnen helfen bei Integration

Luftbild des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe. Foto: Uli Deck/Archiv
Luftbild des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe. Foto: Uli Deck/Archiv
dpa 27.05.2016

"Eine offene Gesellschaft braucht offene Kulturinstitutionen", sagte er am Freitag vor der Eröffnung einer Bürgerbühnentagung in Karlsruhe. "Theater kann besonders gut auf Asylbewerber zugehen." Es sei immer schon grenzüberschreitend gewesen.

Es komme vor, dass sich unter den Flüchtlingen echte Theatertalente finden. Dabei sei es nicht das Ziel, künftige Schauspieler zu entdecken, sagte Linders. Es gehe eher darum, die Geschichten der Flucht und des Ankommens, der Zukunft und der Hoffnungen gemeinsam zu entwickeln und künstlerisch zu bearbeiten.

Linders sieht Projekte des Badischen Staatstheaters wie das Volkstheater durch die Sparvorhaben der Stadt gefährdet. Wenn ein Theater nur sein Kerngeschäft betreibe und wie vor 30 Jahren arbeite, gehe das am gesellschaftlichen Wandel vorbei. "Die Kürzungsdebatte kommt genau zum falschen Zeitpunkt."

An der Bürgerbühnentagung in Karlsruhe nehmen noch bis Sonntag rund 100 Theatermacher aus Deutschland und anderen Ländern teil.