Kriminalität Supermarkt-Erpresser: 53-Jähriger mehrfach vorbestraft

Ein Erpresser aus Konstanz hatte damit gedroht, bundesweit Lebensmittel zu vergiften.
Ein Erpresser aus Konstanz hatte damit gedroht, bundesweit Lebensmittel zu vergiften. © Foto: dpa
Konstanz / Petra Walheim 06.10.2017
Der Erpresser, der damit gedroht hatte, vergiftete Lebensmittel in Umlauf zu bringen, hat ein langes Vorstrafenregister. Er wurde bereits mehrfach verurteilt.

Der 53-Jährige, der im dringenden Tatverdacht steht, mehrere Supermarktketten erpresst zu haben, ist mehrfach vorbestraft. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Seit 1984 sei er mehrfach wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz, wegen fahrlässiger Körperverletzung, fortgesetztem Scheckkartenmissbrauch und anderen Betrugsdelikten verurteilt worden. Er saß einige Male kurz im Gefängnis. Erst dieses Jahr war der Mann vom Landgericht Nürnberg wegen versuchter Freiheitsberaubung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt worden.

Mit der Drohung, Lebensmittel zu vergiften, wollte der Täter von Supermärkten und Drogerien mehrere Millionen Euro erpressen. Der verdächtige 53-Jährige wurde in Ofterdingen bei Tübingen festgenommen.