Stuttgart Südwest-CDU geht in Klausur: Analyse der Bundestagswahl

Stuttgart / DPA 12.01.2018

Die baden-württembergische CDU zieht sich heute zur traditionellen Klausur in das Kloster Schöntal (Hohenlohekreis) zurück. Zur Sprache kommen dürfte dabei der Stand der Regierungsbildung in Berlin und der Ausgang der Bundestagswahl im vergangenen September. Da hatte die CDU im Südwesten 34,4 Prozent und im Vergleich zum Bund ein überdurchschnittliches Ergebnis erreicht. Sie musste aber im Vergleich zur Wahl 2013 rund elf Prozentpunkte abgeben.

Als Gast wird in Schöntal der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther (CDU), erwartet. Er regiert in seinem Bundesland zusammen mit FDP und Grünen. Im Bund waren hingegen die Gespräche zur Bildung einer Jamaika-Koalition gescheitert. Derzeit werden die Chancen für eine große Koalition ausgelotet. CDU-Landeschef Thomas Strobl, der auch Vize-Regierungschef im Südwesten ist, gehört dabei mit zum Verhandlungsteam der Union. Die Ergebnisse der Klausur werden am Samstag vorgestellt.

Das Kloster Schöntal

CDU Baden-Württemberg

CDU-Landtagsfraktion

CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Bundestag

Thomas Strobl

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel