Themen in diesem Artikel

Stuttgart 21
Stuttgart / SWP  Uhr
Bei Arbeiten für Stuttgart 21 war eine Flasche mit Käferkot gefunden worden. Ein Gutachten bestätigt, dass das Projekt behindert werden sollte.

Ein Gutachten bestätigt: Das Bahnprojekt Stuttgart 21 (S21) soll manipuliert worden sein. Bei Arbeiten für S 21 war eine Flasche mit Käferkot gefunden worden. Wie ein Sprecher des Bahnprojektes am Sonntag mitteilte, bestätigte ein Gutachten den Verdacht, dass damit das Projekt behindert werden sollte. Über das Gutachten hatten zunächst die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten berichtet.

Flasche bei Rodungen entdeckt

Bei Rodungen war in einer Baumhöhle eine Flasche mit Kotpillen und Teilen von Käfern gefunden worden. Die Flasche wurde nach Auskunft der Bahn in einem von sieben Bäumen gefunden, die für ein Baufeld gefällt wurden. Ähnliche Käferspuren wurden zudem an einem weiteren Baum entdeckt, wie die beiden Stuttgarter Medien berichten.