Stuttgart Strobl fordert Digitalisierungs-Offensive

Stuttgart / SWP 23.03.2016
Die baden-württembergische CDU will in den Sondierungen mit den Grünen über eine grün-schwarze Koalition auf eine Digitalisierungsoffensive drängen.
„Das ist das erste Thema, das ich ansprechen werde“, sagte CDU-Landeschef Thomas Strobl der unserer Redaktion mit Blick auf die Sondierungsgespräche am Donnerstagnachmittag. Handlungsbedarf sehe er auf allen Feldern. „Baden-Württemberg muss in diesem Bereich Avantgarde werden, wir brauchen eine Digitalisierungsoffensive in der Bildung, der Wirtschaft, der Wissenschaft.

"Bei der digitalen Revolution muss das Land bundesweit der Maßstab werden“, sagte Strobl. Das sei für das Industrie- und Wirtschaftsland Baden-Württemberg „und damit auch für die CDU“ essentiell. Nach den grün-roten Regierungsjahren gebe es auf allen Feldern noch „reichlich Luft nach oben“. So sei Berlin dem Südwesten bei Start-Up-Unternehmen „um Längen voraus. Das ist nicht Chichi, das hat Substanz“.

Die CDU wolle auch erreichen, dass „noch der letzte Schwarzwaldbauer rasch Anschluss ans schnelle Internet“ erhält, sagte Strobl.
 
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel