Reutlingen Streit unter Flüchtlingen eskaliert

Reutlingen / DPA 26.03.2016
Ärger in einer Asylbewerberunterkunft in Reutlingen hat am Donnerstag mehrfach die Polizei auf den Plan gerufen. Am Abend hatten sich zunächst drei Bewohner geprügelt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Ein 29 Jahre alter Mann und ein 19-Jähriger hatten sich bei der Essensausgabe gestritten. Daraufhin schlug der Ältere mit Fäusten und seinen Krücken auf den Jüngeren ein. Auch ein 27 Jahre alter Bewohner schlug auf den am Boden liegenden 19-Jährigen ein. Der Mann wurde bei der Attacke leicht verletzt. Die Polizei Reutlingen musste mit vier Streifenwagen anrücken um den Streit zu schlichten, hieß es weiter.

Wenige Stunden später mussten die Beamten dann wegen Ruhestörung erneut in der Flüchtlingsunterkunft in Reutlingen vorbeischauen. Das 19-jährige Prügelopfer hielt zusammen mit zwei weiteren Asylbewerbern die übrigen Bewohner der Einrichtung betrunken singend und grölend vom Schlaf ab. Während die beiden Mitbewohner nach kurzer Zeit einsichtig waren, weigerte sich der junge Mann, seine Personalien anzugeben und die Nachtruhe einzuhalten. Außerdem trat er nach den Beamten. Als der 19-Jährige bereits im Streifenwagen saß, versuchten andere Bewohner der Unterkunft ihn aus dem Auto zu holen. Er wurde abgeführt. Verletzt wurde bei diesem Zwischenfall nach Auskunft der Beamten niemand.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel