Stuttgart Straßenunterhalt: Rechnungshof fordert Qualitätsmanagement

Stuttgart / dpa 15.08.2016

Für die Stadt- und Landkreise biete das derzeitige System keinen Anreiz, Ausgaben zu reduzieren und Mittel sparsam einzusetzen, teilte der Landesrechnungshof am Montag in Karlsruhe mit. Das Land weist den Stadt- und Landkreisen Beträge für den betrieblichen und baulichen Unterhalt der Straßen zu. Dies waren im Jahr 2015 rund 79 Millionen Euro. Die Prüfer forderten das Land auf, ein Qualitätsmanagement einzurichten. Ein Sprecher des Verkehrsministeriums sagte in Stuttgart, es gebe dazu bereits seit längerem Gespräche mit den Kreisen - unter anderem über die Einführung einer Steuerungssoftware.