Stuttgart Straftäter aus 86 Nationen in den Gefängnissen

dpa 15.08.2016

Von 4959 Häftlingen zum Stichtag 31. März 2016 hatten 1773 Menschen keine deutsche Staatsangehörigkeit. Ein möglicher Migrationshintergrund von deutschen Staatsangehörigen wird nicht erfasst. Von den 1773 Inhaftierten sind 311 aus der Türkei, 124 aus Rumänien, 123 aus Italien, 112 aus Algerien und 109 aus dem Kosovo.

Angesichts steigender Zahlen von Untersuchungshäftlingen aus den Maghreb-Staaten forderte Wolf unlängst mehr Abschiebungen. Im Südwesten hat sich die Zahl der Häftlinge aus Algerien, Tunesien und Marokko seit 2011 fast vervierfacht. In der Haftanstalt von Stuttgart-Stammheim stellen Gefangene aus den Maghreb-Staaten die zweitgrößte Gruppe nach den Deutschen.