Stuttgart / DPA  Uhr

Die Baden-Württemberg Stiftung will im kommenden Jahr weitere 6,3 Millionen Euro in Forschung, Bildung sowie Gesellschaft und Kultur investieren. Ein neues Programm soll die länderübergreifende Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich stärken - im Fokus stehen nach Angaben der Stiftung zivilgesellschaftliche Projekte. Außerdem wurde bei der Aufsichtsratssitzung am Mittwoch ein Pilotprojekt zur psychotherapeutischen Behandlung von unbegleiteten minderjährigen Ausländern beschlossen. Für das Jahr 2020 stehen insgesamt 41 Millionen Euro bereit.

Die Baden-Württemberg Stiftung verwaltet nach eigenen Angaben ein Vermögen von 2,3 Milliarden Euro und zählt damit zu den größten Stiftungen in Deutschland.

BW Stiftung