Protest Staffellauf für den Frieden startet

Oberndorf / Petra Walheim 19.05.2018

Rüstungsgegner und Friedensaktivisten machen bundesweit mobil. Sie möchten friedliebende Menschen in Bewegung bringen und auf die Problematik sowie die Folgen des internationalen Waffenhandels aufmerksam machen – „für eine friedliche Welt“. Am Pfingstmontag startet in Oberndorf (Kreis Rottweil), am Stammsitz des Waffenherstellers Heckler & Koch, der Staffellauf „Frieden geht“.

Er führt an 13 Tagen über 1100 Kilometer und 83 Etappen über Villingen, Karlsruhe, Mannheim, Frankfurt, Kassel quer durch Deutschland nach Berlin. Dort ist am 2. Juni eine Großkundgebung geplant. Die Strecke führt an etlichen Rüstungsproduzenten und -exporteuren vorbei. In vielen Etappen-Orten sind Veranstaltungen mit Redebeiträgen geplant.

Knapp 1000 Läufer haben sich nach Auskunft des Organisationsteams bisher bundesweit angemeldet. In Baden-Württemberg seien bislang 480 Läufer dabei. Täglich kämen etwa 60 Anmeldungen dazu. Teilnehmen kann jeder, der gehen, joggen, Marathon laufen oder Rad fahren kann.

Die Aktion wird von 18 Organisationen getragen. Darunter die Evangelische Landeskirche Baden und der badische Sportbund. Start ist am 21. Mai, 9 Uhr, in Oberndorf mit einer Kundgebung bei Rheinmetall. Um 12 Uhr startet der Staffellauf bei Heckler & Koch. Mehr Infos gibt’s unter www.frieden-geht.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel