Stuttgart SPD geht in Sondierungsgespräche mit der CDU 

dpa 15.03.2016

Er betonte aber: "Jetzt liegt der Ball im Feld der Grünen." Die SPD werde sich nicht dazu hergeben, den Willen der Wähler zu ignorieren. Und diese wollten Winfried Kretschmann (Grüne) als Regierungschef und nicht Wolf. Mit dieser Begründung hatte die SPD-Spitze am Montag eine Koalition mit CDU und FDP abgelehnt.

Schmid betonte, als Folge des enttäuschenden Wahlergebnisses für die SPD müsse die Zusammenarbeit zwischen Partei und Fraktion und gegebenenfalls SPD-Regierungsmitgliedern verbessert werden.