Weinheim Manuel Just zum Oberbürgermeister von Weinheim gewählt

Weinheim / DPA 10.06.2018

Manuel Just heißt der neue Oberbürgermeister von Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis). Bei der Wahl zum Rathauschef in der 45 300 Einwohner zählenden Großen Kreisstadt an der Bergstraße setzte sich der 39 Jahre alte parteilose Bürgermeister der Nachbargemeinde Hirschberg am Sonntag mit 68,42 Prozent der Stimmen klar durch. 11 718 Weinheimer stimmten für ihn.

Die anderen sechs Bewerber um die Nachfolge des nach 16 Amtsjahren nicht mehr kandidierenden 60 Jahre alten Stadtoberhaupts Heiner Bernhard (SPD) waren chancenlos. Der Weinheimer Stadtrat Carsten Labudda (Die Linke) kam auf 11,83 Prozent der Stimmen, die Stadträtin Stella Kirgiane-Efremidou von der SPD erreichte 9,33 Prozent. Auf den Juristen und Gastronom Simon Pflästerer (Weinheimer Liste) entfielen 6,66 Prozent, der Polizist Oliver Kümmerle konnte 3,09 Prozent für sich verbuchen. Der Chemielaborant Björn Leuzinger (Die Partei, 0,37 %) und die Dauerkandidatin Fridi Müller (parteilos, 0,23 %) landeten abgeschlagen auf den letzten Plätzen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 49,22 Prozent. 34 981 Weinheimer waren wahlberechtigt. Der neue Oberbürgermeister Manuel Just wird sein Amt am 12. August antreten.