Vom ursprünglichen Vorwurf des versuchten Mordes ist sie abgerückt. Die Verteidigung forderte vier Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der Angeklagte aus Blaustein in Baden-Württemberg hatte im Prozess zugegeben, im Oktober im Haus der Schwiegereltern in Ellzee (Landkreis Günzburg) mehrmals mit einem Messer auf seine Schwiegermutter eingestochen zu haben. Die 54-Jährige war dadurch lebensgefährlich verletzt worden. Sie tritt in dem Prozess als Nebenklägerin auf. Ihre Anwältin hat für den Angeklagten eine Verurteilung wegen versuchten Mordes gefordert.