Risikofreudige Landwirte stützen das Projekt

SWP 24.05.2012

Der Erfolg der Bioenergieregion beruht auf dem Engagement risikofreudiger Landwirte wie Rolf Weibler (54) aus Siebeneich, einem Bioenergiedorf im Hohenlohekreis. Weibler lässt die Gülle von 400 Bullen in Wärme und Strom umwandeln. Was dabei täglich zusammenkommt, reiche einem Haushalt für ein ganzes Jahr, sagt er. Wie seine Nachbarn betreibt Weibler Photovoltaikanlagen, er zapft die Sonne auf fünf Dächern an.

Gemeinsam wollen die 200 Siebeneicher ein Windrad über Reben der Lage Himmelreich aufstellen. "Alle 50 Familien sollen mitmachen, damit sich niemand stören kann", sagt der Agrarunternehmer.

Rolf Weibler wird geschätzt, weil er Wissen weitergebe, Kollegen vor Fallstricken warne, Fehler nicht verschweige - "solche Leute braucht man", sagt Geschäftsführer Damm. hgf