Stuttgart Regierung lockert das Tanzverbot

Stuttgart / WIE 07.10.2015
Das pauschale öffentliche Tanzverbot an Sonn- und Feiertagen im Land fällt.

Der am Dienstag beschlossene Gesetzentwurf der grün-roten Landesregierung, der im Konsens mit den Kirchen erarbeitet worden sei, soll dem "gesellschaftlichen Wandel im Freizeitverhalten und bei der Gestaltung der arbeitsfreien Tage gerecht" werden, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Es bleibe aber beim Tanzverbot an den "stillen Tagen", also von Gründonnerstag, 18 Uhr, bis Karsamstag, 20 Uhr. Ähnliches gelte für Allerheiligen, Buß- und Bettag, Volkstrauertag und Totensonntag. Geschützt bleiben auch die Hauptgottesdienstzeiten an Sonn- und Feiertagen. Dagegen gebe es "keinen Grund, warum wir an Weihnachten nicht tanzen sollten, wir wünschen uns ja auch frohe Weihnachten." In einer pluralen Gesellschaft müssten Verbote plausibel sein.