Rauschen und Knacken sind bald Vergangenheit

. 04.12.2012

Der Digitalfunk arbeitet ähnlich wie Mobiltelefone und liefert nicht nur eine bessere Gesprächsqualität, sondern auch zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten. So können auch Autokennzeichen oder Personalien übertragen werden. Zudem ist der neue Funk abhörsicher.

In Baden-Württemberg startete der Probebetrieb Anfang 2011. Als letzter der vier Regierungsbezirke beginnt der Testlauf in Freiburg, er betrifft ganz Südbaden. Der Probebetrieb wird sechs Monate dauern. Danach wird der Polizei-Digitalfunk landesweit Serie.

Insgesamt sind in Baden-Württemberg nach Angaben des Innenministeriums in Stuttgart 633 Funkstationen erforderlich, rund 160 Funkmasten mussten für den Digitalfunk neu gebaut werden. Eine bedenkliche Strahlenbelastung gebe es durch sie nicht lsw