Engstingen Rathauschef hört vorzeitig auf

Engstingen / LEJO 06.12.2012

Klaus-Peter Kleiner (Freie Wähler), Bürgermeister in Engstingen im Kreis Reutlingen, gibt sein Amt "aus gesundheitlichen Gründen" Mitte 2013 auf. Das hat er gestern bekannt gegeben. Der 66-Jährige ist seit 1984 Bürgermeister der Gemeinde mit 5300 Einwohnern. Seine vierte Amtszeit endet offiziell Anfang 2015.

Als Kleiner vor knapp 29 Jahren seine Amtsgeschäfte aufnahm, war bereits bekannt, dass die US-Armee nahe der damaligen Eberhard-Finckh-Kaserne Atomsprengköpfe lagerte. Die Demonstrationen, Sitzblockaden und Massenkundgebungen der Friedensbewegung machten Engstingen bis Anfang der 1990er Jahre neben Mutlangen bekannt. Noch vor Abzug der Soldaten setzte sich Kleiner für einen Gewerbepark auf dem ehemaligen Kasernengelände ein. Der ist heute so gut ausgelastet, dass er nächstes Jahr um 14 Hektar vergrößert wird.