Einsatzkommando Polizei macht Einbrecherbande dingfest

Tuttlingen / Petra Walheim 09.08.2018

Kräfte eines Mobilen Einsatzkommandos aus Freiburg haben das Treiben einer professionellen Einbrecherbande beendet. Das war am vergangenen Freitag, die Polizei informierte gestern darüber. Nach deren Angaben wurden von der Spezialeinheit vier Rumänen im Alter von 35 bis 44 Jahren in Bad Dürrheim und Rottweil festgenommen. Sie sitzen in Untersuchungs-Haft.

Ihnen wird vorgeworfen, für mindestens 50 Wohnungseinbrüche in Baden-Württemberg und Norwegen verantwortlich zu sein. Den Schaden gibt die Polizei mit 70 000 Euro an. Die Beute waren Geld und Schmuck.

Nach Angaben der Polizei begann die Einbruchs-Serie im April im Schwarzwald-Baar-Kreis. Danach sollen die Einbrecher in Tübingen, Sindelfingen, Eh­ningen und Heilbronn ihr Unwesen getrieben haben. Die Ermittlungen ergaben, dass die Einbrüche von den gleichen Tätern begangen wurden. Im Mai waren sie erneut im Schwarzwald-Baar-Kreis auf Einbruch-Tour .

Nach einer Pause im Juni, startete die Bande im Juli mit Einbrüchen in Norwegen. Das wurde mit Hilfe europaweiter Datenbanken und durch internationale Zusammenarbeit herausgefunden. Ende Juli waren die Vier nach Angaben der Polizei wieder im Land und brachen in Wohnungen in Freudenstadt, Trossingen sowie am Bodensee ein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel