Polizei Pannenfahrzeug löst schweren Unfall aus

Fünf Autos waren in einen Unfall auf der A5 bei Achern verwickelt.
Fünf Autos waren in einen Unfall auf der A5 bei Achern verwickelt. © Foto: Benedikt Spether/dpa
Achern / Petra Walheim 14.08.2018

Ein älteres Ehepaar ist am späten Sonntagabend auf der A 5 bei Achern (Ortenaukreis) auf ein neben dem Seitenstreifen abgestelltes und gesichertes Pannenfahrzeug aufgefahren und hat dadurch einen Unfall mit fünf Fahrzeugen ausgelöst. Sieben Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Die gesamte Autobahn musste in diesem Abschnitt über Stunden gesperrt werden.

Nach Aussage eines Sprechers des Polizeipräsidiums Offenburg hatte eine Frau ihren defekten BMW auf der A 5 zwischen Achern und Appenweier am Rand des Seitenstreifens abgestellt und die Stelle „ordnungsgemäß“ abgesichert. Trotzdem ist am Sonntag gegen 22.40 Uhr ein älteres Ehepaar mit seinem Mercedes auf das Pannenfahrzeug aufgefahren. Der BMW schleuderte auf die linke Fahrbahn. Dort krachte kurz danach ein Opel in das unbeleuchtete Auto. Dessen 38-jähriger Fahrer wurde leicht verletzt, das Ehepaar aus dem Mercedes wurde schwer verletzt.

Ein weiterer Mercedes und ein Skoda fuhren in der Folge auch noch in die Unfallstelle. Dabei wurde ein Insasse schwer verletzt, drei Personen erlitten leichte Verletzungen. Das Trümmerfeld aus Fahrzeugteilen erstreckte sich auf der gesamten Autobahn über 250 Meter, so dass sie gesperrt werden musste. Unklar ist nach Aussage des Polizeisprechers, warum das Ehepaar in das Pannenfahrzeug gefahren ist.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel