Ludwigsburg Ortsschilder in Arabisch beklebt

LSW 06.10.2015
In der Nacht zum Freitag der vergangenen Woche sind 29 Ortsschilder im Großraum Ludwigsburg mit gelber Folie überklebt worden.

Darauf befand sich jeweils der Ortsname in arabischer Schrift sowie in Klammern der deutsche Name mit dem Zusatz "ehemals. . .". Daneben stand "refugees welcome" (Flüchtlinge willkommen).

Bislang haben die Ermittler noch keine entscheidende Spur, wie die Polizei gestern mitteilte. Auch ein fremdenfeindlicher Hintergrund werde nicht ausgeschlossen. Das Staatsschutz-Dezernat hat die Untersuchungen übernommen. Und obwohl einige Hinweise von Zeugen eingegangen seien, ermittle die Behörde nach wie vor in alle Richtungen, hieß es weiter. Die oder der Täter übersetzten die Ortsnamen buchstabengetreu ins Arabische. Die Folien auf den Schildern wurden inzwischen entfernt.