Notizen vom 27. April 2015

Freut sich über ein glückliches Ereignis: OB Boris Palmer wird im August erneut Vater.
Freut sich über ein glückliches Ereignis: OB Boris Palmer wird im August erneut Vater. © Foto: dpa
SWP 27.04.2015

Mordversuch mit Auto

Sulz - Ein Mann hat am Marktplatz in Sulz (Kreis Rottweil) mit seinem Auto vermutlich absichtlich zwei Fußgänger angefahren. Eine Frau und ein Mann erlitten am Samstag schwere Verletzungen. Der 43 Jahre alte Fahrer kam wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Zu den Beweggründen konnte die Polizei noch nichts sagen. Ein 55-Jähriger wurde auf einem Gehweg angefahren, eine 56-Jährige weniger später beim Überqueren eines Fußgängerüberwegs.

Protest gegen Atomkraft

Fessenheim/Philippsburg - Mehrere tausend Menschen haben in Fessenheim und Philippsburg gestern gegen Atomkraft demonstriert. Am Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl wurde die Abschaltung des Fessenheimer Kraftwerks gefordert. Seit 1977 ist die Anlage in Betrieb. Der Protest gegen Castor-Transporte und die Forderung nach Stilllegung noch laufender Atomreaktoren stand in Philippsburg im Vordergrund.

Palmer wird wieder Vater

Tübingen - Boris Palmer wird zum zweiten Mal Vater. Das bestätigte der Tübinger Oberbürgermeister dem "Schwäbischen Tagblatt": "Das ist ein glückliches Ereignis". Der 42-Jährige freut sich schon auf die Geburt im August. Die Mutter des Kindes wohnt in Tübingen und ist politisch aktiv, aber nicht an vorderer Stelle. Ihren Namen will Palmer deshalb noch aus der Öffentlichkeit heraushalten. Auswirkungen auf seine Arbeit als Oberbürgermeister werde der Nachwuchs nicht haben, sagte Palmer: "Ich werde nicht in Elternzeit gehen." Palmer hat bereits eine Tochter mit Franziska Brantner. Nach der Geburt 2010 nahm der OB zwei Monate Elternzeit. Die Beziehung zur Grünen-Bundestagsabgeordneten ging in die Brüche.

Liebeslärm vom Parkplatz

Lörrach - Weil ihm ein Liebespaar im Auto vor seinem Haus zu laut war, hat ein Anwohner in Lörrach die Polizei geholt. Die Beamten entdeckten ein Auto auf dem Parkplatz, das mitten am Tag "auffällig hin und her wackelte und beschlagene Scheiben aufwies". Durch Klopfen an die Scheibe unterbrachen die Ordnungshüter das Schäferstündchen. Das Paar habe sich einen anderen Ort gesucht, hieß es.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel