Schleuser gefasst

Mannheim/Berlin - Ermittler haben einer Bande von Schleusern und Urkundenfälschern das Handwerk gelegt. Bundespolizisten und Beamte des Landeskriminalamts durchsuchten am Dienstag zwölf Gebäude und Wohnungen in Berlin sowie ein Haus in Mannheim, wie die Bundespolizei gestern mitteilte. Die Staatsanwaltschaft hatte demnach seit April gegen zwölf Männer ermittelt. In der Wohnung eines 46-Jährigen fanden die Beamten rund 450 Ausweise und Führerscheine aus 14 EU-Staaten. In der Wohnung eines anderen Verdächtigen versuchte eine Frau, Beweismittel in der Toilette zu vernichten, doch das konnten die Ermittler verhindern. Den Durchsuchungen waren unter anderem Telefonüberwachungen vorausgegangen.

40 Pferde büxen aus

Eimeldingen - 40 Pferde haben die Polizei in Eimeldingen (Kreis Lörrach) auf Trab gehalten. Gestern erhielten die Beamten morgens einen Notruf: Zahlreiche Pferde würden nahe einer Straße frei durch die Gegend rennen. Die Tiere stammten von einem nahe gelegenen Reiterhof und waren aus ihrer Koppel ausgebrochen. Den Verantwortlichen gelang es, die Pferde ohne Probleme zur Weide zurückzutreiben. Zu Gefahrensituationen kam es nicht.

Tod nach Arbeitsunfall

Göppingen - Bei einem Arbeitsunfall in Göppingen ist ein 38-Jähriger ums Leben gekommen. Der Mann war mit Wartungs- und Reinigungsarbeiten an einer Fräsmaschine beschäftigt, teilte die Polizei mit. Aus bisher unbekannten Gründen fuhr plötzlich ein höhenverstellbarer Arbeitstisch herunter und klemmte ihn ein. Eine Mitarbeiterin entdeckte den Verletzten und verständigte den Notarzt. Jegliche Hilfe kam zu spät: Der Mann erlag am Unfallort seinen Verletzungen.

Junge verletzt Polizisten

Lörrach - Ein junger Fahrraddieb hat in Lörrach bei seiner Festnahme einen Polizisten verletzt und ein Handy zerstört. Der 14-Jährige hatte ein Fahrrad mit Elektroantrieb in einem Geschäft zum Aufladen des Akkus abgegeben, wie die Polizei gestern mitteilte. Als der Junge das E-Bike nach mehreren Stunden wieder abholen wollte, erwarteten ihn bereits zwei Polizisten. Bei der Festnahme trat der 14-Jährige wild um sich und beschimpfte die Beamten. Dabei wurde ein Polizist verletzt und ein Handy ging zu Bruch. Schließlich gelang es den beiden Polizisten, den Jugendlichen zu überwältigen und ihm Handschellen anzulegen. Den Jungen erwarten nun Anzeigen wegen Verdachts auf Diebstahl, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung.

So ist's richtig

Immer mal wieder passiert es Joachim Walter, dem Präsidenten des Landkreistags Baden-Württemberg, dass er sich in Presseartikeln mit falschem Vornamen wiederfindet. Dass da mitunter Jürgen statt Joachim steht, ist dem Umstand geschuldet, dass auf der landespolitischen Bühne mit dem Kunststaatssekretär Jürgen Walter ein Nachnamens-Vetter unterwegs ist. Im gestrigen Interview auf dieser Seite ist die Verwechslung nun auch uns unterlaufen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.