NOTIZEN vom 21. September 2013

SWP 21.09.2013

SPD attackiert Bahn

Stuttgart - Die Bahn muss aus Sicht der SPD-Landtagsfraktion bei Störungen im Zugverkehr stärker zur Kasse gebeten werden. "Stellwerks- und Signalprobleme, ausfallende und überfüllte Züge, mangelhafte Fahrzeugtechnik - wenn diese Missstände nicht aufhören, wird das Land Gelder streichen", drohte SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel gestern in Stuttgart. Das Land bestellt und bezahlt die Nahverkehrsleistungen der Bahn. Die Verhandlungen für einen Großteil dieser Strecken laufen gerade an. Dabei setzt Schmiedel auf Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne), der auf Qualität für die Fahrgäste und deren Garantie pochen müsse.

Schülerin missbraucht

Müllheim - Vermutlich ein der Polizei bekannter Sextäter hat in Müllheim (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) ein Mädchen auf dem Heimweg von der Schule in sein Auto gezerrt und missbraucht. Der 34-Jährige zerrte der Polizei zufolge die Schülerin am Mittwoch um 13.30 Uhr vom Gehweg in einem Neubaugebiet in einen blauen Kastenwagen mit Freiburger Kennzeichen. Dann soll er in einem Waldstück bei Badenweiler-Lipburg sich an dem Kind vergangen haben. Anschließend habe er es heim gefahren. Der Täter ist flüchtig. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Neue IRG-Vorsitzende

Karlsruhe - Orna Marhöfer ist neue Vorsitzende des Oberrats der Israelitischen Religionsgemeinschaft (IRG) Baden. Erstmals steht damit eine Frau an der Spitze des Verbandes. Bis 2010 war sie Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Mannheim. Innerhalb der IRG hatte es zuletzt Querelen gegeben. Beim Streit standen Vorwürfe wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten in der Gemeinde Baden-Baden im Raum. Sogar Baden-Badens Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet. Marhöfer möchte jetzt "positiv auf die Arbeit in den zehn jüdischen Gemeinden in Baden einwirken".

Zwei Tote bei Lkw-Unfall

Kirchheim/Teck - Bei einem schweren Unfall auf der A 8 bei Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) ist gestern ein Ehepaar aus dem Kreis Göppingen getötet worden. Nach Polizeiangaben starben eine 45-jährige Frau und ein 49-jähriger Mann. Ein Laster war vor einer Baustelle auf das bereits im Stau stehende Auto des Paares aufgefahren und hatte dieses auf einen Sattelzug geschoben. Der 41-jährige Lastwagenfahrer soll seine Lenk- und Ruhezeiten eingehalten haben. Ein Alkoholtest verlief negativ. Die Polizei sperrte die A 8 in Richtung Stuttgart für mehrere Stunden.