Notizen vom 13. Februar 2016

SWP 13.02.2016

Ehefrau umgebracht?

Mannheim - Ein 65 Jahre alter Mann muss sich vermutlich bald vor dem Landgericht Mannheim verantworten, weil er im vergangenen August seine Ehefrau umgebracht haben soll. Eine Nachbarin hatte das Paar reglos in deren Wohnung gefunden. Für die 64 Jahre alte Frau kam jede Hilfe zu spät, der Mann wurde schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, seine Frau bis zur Bewusstlosigkeit erstickt zu haben. Mit einer Vase soll er sie mehrfach auf den Kopf geschlagen und so getötet haben. Anschließend habe er sich selbst schwer verletzt. Seit August 2015 sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

Im Auto verbrannt

Geisingen - Ein noch nicht identifizierter Insasse eines Autos ist in Geisingen (Kreis Tuttlingen) in seinem Fahrzeug verbrannt. Wie es zu dem Brand am Freitagmorgen kam und um wen es sich bei der Leiche handelt, wird derzeit geklärt. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es nicht.

Bei Glätteunfall getötet

Wehingen - Auf glatter Straße ist am gestrigen Freitagmorgen ein 56-Jähriger im Landkreis Tuttlingen mit seinem Auto verunglückt und dabei ums Leben gekommen. Er geriet mit seinem Wagen zwischen Gosheim und Wehingen ins Schleudern und prallte gegen ein entgegenkommendes Auto. Ersthelfer und Notarzt konnten dem Mann nicht mehr helfen. Der Fahrer des anderen Autos wurde nur leicht verletzt.

Im Streit zugestochen

Kuppenheim - Ein 30 Jahre alter Mann, der am Mittwoch in Kuppenheim (Kreis Rastatt) mit einem Messer auf einen Kneipengast eingestochen haben soll, ist in die Psychiatrie eingewiesen worden. Ein Richter habe einen von der Staatsanwaltschaft Baden-Baden beantragten Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann hatte den Ermittlungen zufolge im Streit auf einen 42-Jährigen eingestochen und war danach, von Zeugen verfolgt, auf seiner Flucht in das Flüsschen Murg gesprungen. Zunächst hatte die Polizei mit Unterstützung eines Hubschraubers vergeblich nach dem Verdächtigen gesucht. Am Donnerstag konnten die Ermittler den 30-Jährigen nach einem Zeugenhinweis fassen.

Auf Katze geschossen

Tunau - Ein Unbekannter hat in Tunau (Kreis Lörrach) auf eine Katze geschossen und sie schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Projektil das Tier durchschlagen. Die Katze wurde so schwer verletzt, dass sie eingeschläfert werden musste. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.