Freiburg Niederlechner macht Freiburgs Meistertriumph klar

Freiburg / dpa 08.05.2016

FC Heidenheim die letzten Zweifel am insgesamt vierten Titelgewinn der Breisgauer in der 2. Fußball-Bundesliga. Erst glückte dem Stürmer am Sonntag vor 24 000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwaldstadion ein Traumtor (87.). Dann machte er mit seinem achten Saisontor in der Nachspielzeit (90.+1) alles perfekt. Danach stieg bei sommerlichen Temperaturen eine Riesenparty in Freiburg.

Freiburg erspielte sich in der ersten Halbzeit Vorteile, ohne aber Heidenheim ernsthaft in Bedrängnis bringen zu können. Ohne den Druck, unbedingt gewinnen zu müssen, fehlten bei den Badenern der letzte Einsatzwille und Durchschlagskraft. Zudem verteidigte Heidenheim geschickt. Nach vorne entwickelten die Württemberger aber ebenfalls kaum Gefahr. Ein Schuss an den Außenpfosten durch Sebastian Griesbeck blieb die einzige Torchance vor dm Seitenwechsel.

Im zweiten Durchgang erhöhte der Sport-Club das Tempo. Allerdings dauerte es lange, bis die gesteigerten Bemühungen Erfolg brachten. Niederlechner sorgte schließlich für grenzenlosen Jubel beim ausgelassen feiernden Freiburger Anhang