Neun Landkreise im Zweckverband OEW

SWP 26.05.2012

Die Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW) sind Großaktionär beim Karlsruher Stromkonzern Energie Baden-Württemberg (ENBW) und stellen den Aufsichtsratsvorsitzenden. Neun Landkreise sind in der OEW zusammengeschlossen; sie halten 46,55 Prozent der Aktien beim größten Energiekonzern im Land. Ein gleich großes Aktienpaket liegt beim Land Baden-Württemberg.

Ravensburg ist in dem Verband der Kreis mit dem größten Anteil - 21,82 Prozent sind es. Der Alb-Donau-Kreis folgt mit 20,99 Prozent, der Bodenseekreis hält 15,8 und der Kreis Biberach 11,13 Prozent. Zollernalbkreis (8,7), Rottweil (6,48), Sigmaringen (6,3), Freudenstadt (5,0) und Reutlingen (3,83 Prozent) sind die kleineren Anteilseigner. lsw