Stuttgart Neues Konzept für Ganztagsangebote an Grundschulen

Ein Schüler meldet sich im Unterricht. Foto: Armin Weigel/Archiv
Ein Schüler meldet sich im Unterricht. Foto: Armin Weigel/Archiv © Foto: Armin Weigel
Stuttgart / DPA 07.09.2018

Die baden-württembergische Landesregierung will freiwillige Betreuungsangebote für Grundschüler wieder stärker unterstützen. Das sagte eine Sprecherin des Kultusministeriums am Freitag. Zuvor hatten „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ (Samstag) darüber berichtet und sich auf das neue Ganztagskonzept des Ministeriums berufen. Es sehe vor, dass das Land 21 Millionen Euro mehr im Jahr für die flexiblen Angebote in der Regie der Kommunen ausgebe. Damit sollen den Zeitungen zufolge auch neue Angebote unterstützt werden.

Bisher beläuft sich der Zuschuss auf 77 Millionen Euro jährlich. Dem Konzept müssen die Regierungsfraktionen zustimmen. Gleichzeitig stellte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) den Ausbau der verpflichtenden Ganztagsschulen in Aussicht. „Ganztagsschule und Betreuung sollen sich nicht gegenseitig ausschließen, sondern nebeneinander möglich sein“, sagte sie den Blättern.

Kultusministerium

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel