Stuttgart Neue Umfrage sieht Mehrheit für Grün-Rot

DPA 01.03.2016
Hoffnung für die grün-rote Landesregierung: Zwei Wochen vor der Landtagswahl könnte Grün-Rot nach einer neuen Umfrage die Regierung in Baden-Württemberg fortsetzen. In vorherigen Befragungen aus den vergangenen Monaten hatte es dafür nicht gereicht.

Die Grünen erzielen nach der am Montag veröffentlichten Umfrage des Instituts Insa im Auftrag der "Bild"-Zeitung 30,5 Prozent. Damit läge die Partei vor der CDU, die nur auf 30 Prozent kommt.

Die SPD hat demnach etwas zugelegt und bekommt laut der Umfrage 16,5 Prozent, so dass es knapp für eine grün-rote Mehrheit im neuen Parlament (47 Prozent der Stimmen) reichen würde. Sicher im Landtag vertreten wäre - wie in allen Umfragen der vergangenen Zeit - die FDP mit 6,5 Prozent. Die AfD kann ebenso mit einem Einzug ins Parlament rechnen, die Partei hat im Vergleich zu anderen Umfragen, die sie deutlich im zweistelligen Bereich sahen, aber deutlich verloren und kommt nur noch auf 9 Prozent. Die Linke verfehlt mit 3,5 Prozent den Einzug ins Parlament.

In einer Umfrage des Instituts Forsa vom vergangenen Freitag waren CDU und Grüne bei jeweils 30 Prozent gleichauf gelegen. Vor allem bei der CDU lösen die aktuellen Umfragewerte, die sie alle kaum über 30 Prozent sehen, große Nervosität aus - ein Zurückfallen hinter die Grünen gilt parteiintern als "Worst Case".