Stuttgart Ministerin verspricht mehr Geld gegen Studienabbruch

Theresia Bauer (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg. Foto: Marijan Murat/Archiv
Theresia Bauer (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg. Foto: Marijan Murat/Archiv © Foto: Marijan Murat
Stuttgart / DPA 03.01.2019

Die Studenten in Baden-Württemberg schneiden nach Angaben des Wissenschaftsministeriums überdurchschnittlich erfolgreich ab - das Land will das mit Millionen-Programmen weiter fördern. Ressortchefin Theresia Bauer (Grüne) will dabei nach Angaben vom Donnerstag besonders am Studienstart ansetzen. „Unser Ziel ist, dass nicht nur möglichst viele junge Menschen ein Hochschulstudium aufnehmen, sondern dass sie das begonnene Studium auch zum erfolgreichen Abschluss bringen“, betonte Bauer in Stuttgart.

In Orientierungssemester, Tutoren- und Mentoren-Programme sowie innovative Lehr- und Lernformate an den Hochschulen sollen 2019 und 2020 rund 21,6 Millionen Euro fließen. Schon jetzt fällt laut Ministerium über alle Fächer und Hochschularten hinweg der Schwund im Bachelorstudium im Südwesten mit 19 Prozent deutlich niedriger aus als in den anderen großen Hochschulländern Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen. Dort liege der Schnitt bei 27 Prozent.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel