Ulm Ministerin für 70-Tage-Regelung bei Saisonarbeitern

Nicole Hoffmeister-Kraut. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv
Nicole Hoffmeister-Kraut. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv © Foto: Bernd Weissbrod
Ulm / DPA 09.07.2018

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) ist nach einem Zeitungsbericht für eine 70-Tage-Regelung bei Saisonarbeitern in der Landwirtschaft und der Gastronomie. Sie unterstütze den von Seiten der Landwirtschaft und der Gastronomie geäußerten Wunsch, die Regelung „zu entfristen oder zumindest zu verlängern“, zitiert die „Südwest Presse“ (Dienstag) aus einem Schreiben von Hoffmeister-Kraut an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Sie sei dafür, dass die Zeitgrenze für kurzfristig Beschäftigte zum 1. Januar 2019 nicht wieder auf 50 Arbeitstage beschränkt werde.

Bis Jahresende gilt demnach eine Übergangsregelung, die 70 Arbeitstage erlaubt. Die 70-Tage-Regelung habe dazu beigetragen, Arbeitsspitzen zu bewältigen und werde von Arbeitgebern wie Beschäftigten positiv bewertet, heiße es in dem Schreiben weiter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel