Stuttgart Millionen Liter aus Bodensee gezapft

Stuttgart / LSW 03.08.2013
In den heißen Tagen im Juli 2013 hat die Bodenseewasserversorgung täglich bis zu 496 000 Kubikmeter Trinkwasser an ihre 181 Verbandsmitglieder im Land geliefert. Das sind 496 Millionen Ein-Liter-Flaschen Trinkwasser an einem Tag.

In den heißen Tagen im Juli 2013 hat die Bodenseewasserversorgung täglich bis zu 496 000 Kubikmeter Trinkwasser an ihre 181 Verbandsmitglieder im Land geliefert. Das sind 496 Millionen Ein-Liter-Flaschen Trinkwasser an einem Tag. Würde man dieses Wasser in einen Würfel packen, dann hätte dieser eine Kantenlänge von über 79 Meter, teilte die Bodenseewasserversorgung in Stuttgart mit. Getoppt wurde diese Menge aber am 8. August im so genannten Jahrhundertsommer des Jahres 2003, als sogar 670 000 Kubikmeter Trinkwasser entnommen wurden.

Die Trinkwasserversorgung im Südwesten wird von mehr als 1300 Wasserversorgern sichergestellt. Während sich die Kommunen in Baden weitgehend selbst aus ortsnahem Grundwasser versorgen, gibt es in Württemberg zwei große Fernwasserversorger: Die Bodensee-Wasserversorgung sowie die Landeswasserversorgung in Stuttgart, die das Nass aus der Schwäbischen Alb und aus der Donau schöpft.