Leere Netze

SWP 18.09.2013

Sinkende Erträge 554 Tonnen holten die Berufsfischer am Obersee im vergangenen Jahr aus dem Wasser. Das Fangergebnis lag damit weit unter dem Zehn-Jahres-Schnitt von 800 Tonnen und 31 Prozent unter dem Ertrag von 2011. Das Fangergebnis war nach Angaben der Internationalen Bevollmächtigtenkonferenz für die Bodenseefischerei das schlechteste seit 1954.

Wenig Felchen Der drastische Ertragsrückgang 2012 sei in erster Linie auf den starken Einbruch der Felchenfänge zurückzuführen - mit einem Minus von 46,7 Prozent. Die größten Anteile am Gesamtertrag hatten Felchen mit 335,5 Tonnen, Barsche mit 109,4 Tonnen und Weißfische mit 49,4 Tonnen. Die Angelfischer erreichten mit rund 57 Tonnen ein um 11 Tonnen niedrigeres Fangergebnis als 2011. eb

Ohne Zukauf keine Chance
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel