Saisonkräfte Landwirte und Hoteliers sind in Sorge

Stuttgart / Jens Schmitz 20.06.2018

Werden Landwirtschafts- und Hotelbetriebe 2019 noch genügend Saisonarbeitskräfte finden? Diese Frage beschäftigt gerade viele in den Branchen, denn Ende dieses Jahres läuft eine Übergangsregelung aus, die die Zeitgrenze für kurzfristige geringfügige Beschäftigungen von 50 auf 70 Arbeitstage erhöht hat. Die Attraktivität der saisonalen Jobs könnte dann leiden.

Die grün-schwarze Landesregierung hält eine Fortschreibung für sinnvoll, plant aber keine Bundesratsinitiative. Das geht  auf eine FDP-Anfrage im Landtag hervor, die der SÜDWEST PRESSE vorliegt. „Zunächst bleibt abzuwarten, inwieweit die Bundesregierung hier initiativ wird“, schreibt die Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, Katrin Schütz. „Über eine entsprechende Bundesratsinitiative wird die Landesregierung zu gegebener Zeit entscheiden.“

FDP-Fraktionssprecher Erik Schweickert dräng zur Eile:  „Gerade in der Landwirtschaft brauchen Betriebsleiter langfristige Planungssicherheit und können mit vielen Ent­scheidungen für das kommende Jahr nicht einfach bis Dezember warten.“ CDU und CSU brächten gegen die SPD nur durch, was aus dem Bundesrat unterstützt werde. „Daher braucht es jetzt den Anstoß aus Baden-Württemberg.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel