Fernsehen Land am Rand: Baden-Württemberg-Derby beim „Bachelor“

Stuttgart / Roland Müller 20.03.2017

Fans dieser Kolumne  wissen: „Land am Rand“ steht für Hochkultur. Doch jetzt müssen sie ganz stark sein. Es geht um den „Bachelor“. Das ist eine RTL-Kuppelshow, in der ein umschwärmter Junggeselle mit reichlich Gel im Haar aus 22 jungen, „liebeshungrigen“ Damen seine „Traum­frau“ aussuchen darf. Die wird binnen acht Folgen mit viel Sülz-­Romantik herausgemendelt.

Nun wäre das für uns normalerweise kein Thema – wenn nicht eine besondere Lage eingetreten wäre. Denn zum Finale am Mittwoch sind noch zwei Frauen im Rennen. Und beide sind aus dem Südwesten – die eine aus Württemberg, die andere aus Baden.Wer ohnehin vor Spannung nicht mehr schlafen kann ob der Ungewissheit, wen die finale Rose von Werbefuzzi Sebastian aus NRW ereilt, der dürfte durch diese landsmannschaftliche Zusatz-Brisanz vollends den Verstand verlieren. Baden gegen Württemberg! Schwaben gegen Alamannen! Heidanei. Personifiziert wird das liebestolle Südwest-Derby von Clea-Lacy aus Rastatt und Erika aus Geislingen; beide sind praktischerweise 25 Jahre alt, also herrscht an dieser Front Wettbewerbsgleichheit. Aber: Baden ist brünett, Württemberg blond.

Das könnte man nun weiter ausführen, aber an dieser Stelle wollen wir fürs erste nicht tiefer in die Materie einsteigen. Zum Ausgleich für unsere tapferen Leser, die so lange durchgehalten haben, hier noch eine Portion Schiller:

Worauf kann so ein Windfuß wohl sonst sein Absehen richten? Das Mädel ist schön, schlank, führt seinen netten Fuß. Unterm Dach mag‘s aussehen, wie‘s will. Darüber guckt man bei euch Weibsleuten weg, wenn’s nur der liebe Gott parterre nicht hat fehlen lassen.

(„Kabale und Liebe“, erster Akt, erste Szene)

Info

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html