Stuttgart Lärmschutzbeauftragter fordert mehr Tempolimits

Thomas Marwein (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Viktor Brigola/Archiv
Thomas Marwein (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Viktor Brigola/Archiv © Foto: Viktor Brigola
Stuttgart / DPA 13.10.2018

Der Lärmschutzbeauftragte der Landesregierung, Thomas Marwein (Grüne), fordert von den Kommunen stärkere Anstrengungen, um den Geräuschpegel für Anwohner an Straßen dauerhaft zu senken. „Lärm macht krank“, sagte der Grünen-Politiker in Stuttgart. Im Südwesten seien mehr als 250 000 Menschen massiv von Verkehrslärm betroffen. Es gebe mehrere Möglichkeiten, das Thema anzugehen. „Die Ausweisung von zusätzlichen Tempo 30-Zonen, die Umstellung auf Flüsterasphalt und den Ausbau des Nahverkehrs, damit nicht mehr so viele Fahrten mit dem Auto unternommen werden müssen.“

Lärmschutzbeauftragter

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel