Stuttgart/Karlsruhe Konflikt um Schutz des Rotmilans bei geplantem Windpark

Stuttgart/Karlsruhe / dpa 22.08.2016

eine artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung beantragt. Die Zeitung"Welt am Sonntag" hatte berichtet, dass ein signifikant erhöhtes Tötungsrisiko für die Greifvögel durch Kollision mit Windrädern nicht ausgeschlossen werden könne. EnBW beruft sich hingegen auf ein überwiegendes öffentliches Interesse am Bau der Anlagen und ein Gutachten, nach dem die beiden Windräder keine negativen Auswirkungen auf den Bestand haben würden. Eine Entscheidung ist nach Angaben des Regierungspräsidiums vom Montag noch nicht gefallen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel