Mannheim Kohlekraftwerk speichert Wärme

Mannheim / LSW 27.11.2012

Das Mannheimer Kohlekraftwerk wird für 27 Millionen Euro um den derzeit leistungsfähigsten Fernwärmespeicher Deutschlands erweitert. Der Speicher soll dem Kraftwerk unter anderem eine flexiblere Stromerzeugung ermöglichen, teilten die Großkraftwerke Mannheim AG und der Energieversorger MVV Energie AG gestern mit. Der 36 Meter hohe Speicher wird so ähnlich wie eine Thermoskanne funktionieren. Er speichert heißes Wasser und kann es bei Bedarf ins Fernwärmenetz abgeben.

Die Investitionen übernimmt die MVV Energie, die dabei nach eigenen Angaben mit bis zu fünf Millionen Euro an Fördermitteln rechnen kann. Der Stahltank wird über einen nutzbaren Wärmeinhalt von 1500 Megawattstunden verfügen.

Der Speicher werde eine flexiblere Steuerung des Kraftwerkes ermöglichen, erläuterten die Verantwortlichen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel