Rastatt Bernickel neue Landesvorsitzende der Jusos

Leon Hahn, der Landesvorsitzende der Jusos spricht bei der Landeskonferenz der Jusos Baden-Württemberg. Foto: Uli Deck/Archiv
Leon Hahn, der Landesvorsitzende der Jusos spricht bei der Landeskonferenz der Jusos Baden-Württemberg. Foto: Uli Deck/Archiv © Foto: Uli Deck
Rastatt / DPA 23.06.2018

Stephanie Bernickel aus Ehingen (Alb-Donau-Kreis) ist am Samstag mit 61,80 Prozent der Stimmen zur neuen Landesvorsitzende der Jusos Baden-Württemberg gewählt worden. Bisher war die 29-jährige eine der Stellvertreterinnen von Leon Hahn. Er trat nach drei Jahren nicht erneut an. Bei der Wahl in Rastatt setzte sich Bernickel gegen Chiara Breiner (21) aus Heidelberg durch.

„Die SPD kann unglaublich viel erreichen. Aber dafür müssen wir die SPD endlich aus dem Dornröschen-Schlaf wecken. Denn Grüne und CDU bringen nichts voran, aber darüber streiten sie sich auch noch trefflich“, sagte Bernickel bei ihrer Vorstellungsrede laut einem verbreiteten Redetext.

Im neuen Amt will Bernickel mit den Jusos in Baden-Württemberg Themen wie die Auswirkungen des Klimawandels auf die Umwelt und rund um den Arbeitsmarkt bearbeiten.

Die Jusos sind die Jugendorganisation der SPD. Im Südwesten haben sie laut dem bisherigen Vorsitzenden Hahn mehr als 6000 Mitglieder.

Hahn hatte die Südwest-SPD zuletzt zu einem kritischeren Umgang mit sich selbst aufgerufen. So müsse die Partei aus Fehlern der Vergangenheit lernen und wieder stärker um den richtigen Weg streiten. Er forderte ein Ende der Parteiflügel.

Jusos Baden-Württemberg

Chiara Breiner

Stephanie Bernickel

Juso-Parteitag

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel