Stuttgart IS-Kämpfer in Syrien finanziert?

Stuttgart / DPA 04.02.2016

Ein 34-Jähriger aus dem Kreis Esslingen soll von Deutschland aus Aktionen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien mitfinanziert haben. Ermittler des Landeskriminalamts durchsuchten seine Wohnung sowie sieben weitere im Rhein-Neckar-Kreis, in Niedersachsen und in Nordrhein-Westfalen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Stuttgart mit. Dabei wurden mehr als 60 000 Euro, Mobiltelefone, elektronische Datenträger und schriftliche Unterlagen gefunden. Festnahmen gab es den Angaben zufolge nicht.

Der 34-Jährige soll mehrere tausend Euro für deutsche IS-Kämpfer über die Türkei nach Syrien transferiert haben. Acht Personen sollen geld beiegsteuert haben.

Themen in diesem Artikel