In den Kreistagen haben CDU und Freie Wähler das Sagen

ROL 25.05.2012

Die Kreistage, über deren Zusammensetzung das Volk alle fünf Jahre bestimmt, wählen bislang die Landräte. Dort haben CDU und Freie Wähler das Sagen. Die Folge ist, dass von 35 Landräten 19 CDU-Mitglied sind, einer der FDP angehört und 15 parteilos sind. Der SPD gehört derzeit kein Landrat an, die Grünen haben in Baden-Württemberg noch nie einen gestellt.

Die Amtszeit beträgt acht Jahre. Bei der Wahl im Kreistag ist in den ersten beiden Wahlgängen die absolute Mehrheit notwendig. Im dritten Wahlgang reicht die einfache Mehrheit. Der Landrat ist oberster Kommunalbeamter des Landkreises und steht dafür in der politischen Verantwortung. Zugleich ist er weisungsgebundener Chef der untersten staatlichen Verwaltungsbehörden.