Stuttgart Hoffmeister-Kraut besucht Estland und Lettland

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU). Foto: Bernd Weißbrod/Archiv
Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU). Foto: Bernd Weißbrod/Archiv © Foto: Bernd Weissbrod
Stuttgart / DPA 04.06.2018

Digitalisierung, IT, Start-ups und Gründungskultur: Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut will sich ab Montag bei einem Besuch in Estland und Lettland über die Chancen und Herausforderungen auf dem Weg in die digitale Zukunft informieren. Im Mittelpunkt der Reise in die beiden baltischen Staaten vom 4. bis 6. Juni stehen politische Gespräche und der Erfahrungsaustausch beim Aufbau einer digitalen Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft. Begleitet wird die CDU-Politikerin von einer Wirtschaftsdelegation.

Estland gilt in Europa als Pionier und Vorreiter der Digitalisierung. Der Baltenstaat war 2005 weltweit das erste Land, in dem Bürger online wählen konnten. Längst gibt es dort auch eine digitale Kfz-Zulassungsstelle, digitale Krankenakten und papierlose Verwaltungen. Das benachbarte Lettland hat als erstes Land in Europa ein eigenes Startup-Gesetz verabschiedet, um die Gründung und Entwicklung von innovativen Unternehmen zu fördern.

Hoffmeister-Kraut will auf ihrer Reise mit Regierungsvertretern und IT-Experten zusammentreffen. Auch Unternehmensbesuche in den Hauptstädten Tallinn (Estland) und Riga (Lettland) stehen auf dem Programm.

Wirtschaftsministerium

Auswärtiges Amt zu Estland

Auswärtiges Amt zu Lettland

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel