Heidenheim Heidenheim ist nach 2:0 gegen St. Pauli "sorgenfrei"

Heidenheim / dpa 06.03.2016

Die Tore für die in der zweiten Halbzeit klar dominierenden Heidenheimer erzielten Denis Thomalla (71. Minute) und der eingewechselte Bard Finne (81.). Damit kamen die Schwaben in einem guten Spiel vor 14 000 Zuschauern ihrem Saisonziel Klassenverbleib mit nun 35 Punkten ein großes Stück näher.

Der Tabellensiebte drängte die Gäste zunächst mit schnellen Angriffen in die Defensive, doch Robert Leipertz scheiterte mit der besten Chance an Torwart Robin Himmelmann (7.). Als St. Pauli besser ins Spiel kam, war es Enis Alushi, der die Führung der Hamburger bei einem Pfostenschuss verpasste (32.). Nach der Pause geriet die Elf von Trainer Ewald Lienen jedoch immer mehr unter Druck, Heidenheim hätte auch höher gewinnen können.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel