Vorab wurde bekannt, dass der Finanzpuffer von rund 500 Millionen Euro nahezu aufgebraucht ist. Damit droht der Kostenrahmen von 6,5 Milliarden Euro überschritten zu werden.