Stuttgart Grüne wollen Offenlegung der Chef-Gehälter

Fraktionsgeschäftsführer Uli Sckerl. Foto: Marijan Murat/Archiv
Fraktionsgeschäftsführer Uli Sckerl. Foto: Marijan Murat/Archiv © Foto: Marijan Murat
Stuttgart / DPA 11.01.2018

Kommunen sollen nach Vorstellung der Landtags-Grünen die Gehälter der Geschäftsführer in ihren Unternehmen offenlegen. Die Fraktion fasste am Mittwoch bei ihrer Klausur in Bad Boll (Kreis Göppingen) einen entsprechenden Beschluss, wie „Mannheimer Morgen“ und „Heilbronner Stimme“ (Donnerstag) berichteten und wie auch eine Sprecherin sagte. In dem Papier heißt es: „Bei der Vergütung von Mitgliedern der Geschäftsführung und Vorständen öffentlicher Unternehmen befürworten wir eine weitergehende Offenlegungspflicht als sie die Gemeindeordnung vorsieht.“

Fraktionsgeschäftsführer Uli Sckerl verwies nach Angaben der Zeitungen darauf, dass das Land bereits die Gehälter von Chefs der Firmen veröffentlicht, die zu hundert Prozent in staatlicher Hand sind. „Das wollen wir durch eine Änderung der Gemeindeordnung auch für kommunale Unternehmen einführen“, sagte Sckerl.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel