Stuttgart Grüne und CDU: In der Bildung noch nicht an einem Strang

Schüler der Neckar-Realschule in Nürtingen. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv
Schüler der Neckar-Realschule in Nürtingen. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv © Foto: Franziska Kraufmann
Stuttgart / DPA 12.01.2018

Nach dem Absacken der Schüler in bundesweiten Leistungsvergleichen wollen die grün-schwarzen Regierungsfraktionen die Qualität des baden-württembergischen Unterrichts anheben. Allerdings ziehen Grüne und CDU dabei noch nicht ganz an einem Strang. Während die Landes-CDU und die CDU-Landtagsfraktion das Leistungsprinzip betonen und Generalsekretär Manuel Hagel etwa eine Rückkehr zum Frontalunterricht fordert, halten die Grünen das für zu kurz gegriffen. Grünen-Landtagsfraktionschef Andreas Schwarz sagte am Freitag in Stuttgart: „Ich bin auch ein klarer Anhänger von Leistung.“ So sei der Frontalunterricht doch gar nicht abgeschafft worden. Wer sich aber nur auf Leistung konzentriere, vernachlässige andere wichtige Punkte in der Bildungspolitik. „Konzepte aus der Mottenkiste helfen nicht weiter“, meinte er mit Blick auf die CDU.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel