Stuttgart / DPA

Die Grünen stellen den Begriff „Zuhause“ ins Zentrum ihres Wahlkampfs für die Kommunalwahlen am 26. Mai. Man gehe stark in die Kommunalwahl, weil man immer mehr Mitglieder im Land verzeichne, sagte Grünen-Landeschefin Sandra Detzer am Montag in Stuttgart bei der Vorstellung der Kampagne. Dem Landesverband gehörten derzeit 11 300 Mitglieder an - ein Rekordwert. Derzeit engagierten sich 1600 Parteimitglieder in den Gemeinderäten und Kreistagen in Baden-Württemberg. Man habe das Ziel von 2000 Mandaten im Blick. Es liege zudem an den Grünen, den Frauenanteil in der Kommunalpolitik zu erhöhen, sagte Detzer.

Detzer stellte mit dem Mitvorsitzenden Oliver Hildenbrand sechs Themen-Plakate vor, die den Begriff „Zuhause“ mit Bienen, Klima, Verkehr, Wohnraum, Bildung und Vielfalt in Verbindung bringen. Mit der Kampagne werben die Grünen auch in anderen Ländern um Stimmen im Kommunalwahlkampf. Auf dem themenübergreifenden Hauptplakat steht der Slogan „Hier ist Zukunft zuhause“ vor grünem Hintergrund. Die Kampagne zur gleichzeitig stattfindenden Europawahl wird von der Bundespartei in Berlin gesteuert.

Die Grünen regieren seit 2011 in Baden-Württemberg. Bis 2016 führte Ministerpräsident Winfried Kretschmann das Land mit einer grün-roten Koalition. Bei der Landtagswahl 2016 wurden die Grünen erstmals in einem Bundesland stärkste Kraft. Kretschmanns Grüne regieren seitdem mit der CDU.