Notruf Großeinsatz in Winnenden

Winnenden / hgf 11.10.2018

Einen Mann mit einem waffenähnlichen Gegenstand wollte eine Patientin auf dem Areal der Psychiatrischen Klinik Winnenden gestern gesehen haben. Die Polizei schickte mehrere Streifenwagen, riegelte das Krankenhaus ab und evakuierte sogar angrenzende Schulen. Eine Gefährdung konnte jedoch nicht festgestellt werden.

Schauplatz des Großeinsatzes war jener Bereich, in dem sich 2009 auch der Amoklauf abgespielt hatte. Dabei war im Park des Klinikums ein Mitarbeiter erschossen worden, nachdem der jugendliche Täter in der Realschule neun Schüler und drei Lehrerinnen getötet hatte.

Bei der gestrigen Aktion habe dieses Verbrechen keine Rolle gespielt, sagte ein Polizeisprecher: „Wir handeln immer so, wenn viele Menschen gefährdet sein könnten.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel