Mannheim / DPA

Das Amtsgericht Mannheim wird sich mit einem Streit um eine mögliche Beleidigung von Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) durch einen Stadtrat befassen. Julien Ferrat habe gegen einen Strafbefehl über 3000 Euro wegen Beleidigung Einspruch eingelegt, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts am Montag.

Ein Termin für die deshalb notwendige Hauptverhandlung sei noch nicht benannt, hieß es. Kurz hatte Mitte Oktober vergangenen Jahres wegen Beleidigung Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Mannheim gestellt. Ferrat soll ihn in einem Rap-Video mit Fäkalsprache geschmäht haben.

Ferrat war 2014 als Parteiloser über die offene Liste der Linken in den Mannheimer Gemeinderat gewählt worden. Seit Juni 2018 vertritt er dort die von ihm gegründete Mannheimer Volkspartei.